Es lebe der Tod

Unser Weg auf Erden, beendet am Ziel

Feuer, Asche, glühend heiß. Geblieben ist nicht viel

Leben, Leiden, sterben, Qual. Glück ist ungewiss

Die Hoffnung Starb, als Leid sie in die Tiefe Riss.

 

Es Lebe der Tod! Es Lebe der Tod! Es Lebe der Tod!

 

Die Wälder pechschwarz, die Flüsse blutrot.

die Felder verdören, Die Herden sind tot.

das Ende der Welt, doch am Ende sind wir nicht.

verdammt dazu zu leben ohne Hoffnung ohne Licht.

 

Es Lebe der Tod! Es Lebe der Tod! Es Lebe der Tod!

 

Die Tauben suchen Hilfe bei Gott.

die Blinden greifen nach Geld, doch verenden in Not.

die Lahmen weinen um die Herden, die sie einst führten auf dem Feld.

keine Gnade dem Volk! Friede sei nun auf dieser Welt!

6.3.07 18:49

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen